Navigation
Malteser Füssen

Malteser der Diözese Augsburg trauern um Günter Gsottberger - Herz und Motor für das Ehrenamt

Günter Gsottberger hat sein Leben dem Ehrenamt gewidmet. Der langjährige Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen ist am Samstag im Alter von 56 Jahren nach langer, schwerer Krankheit verstorben. Die Malteser, deren Geschäftsführer für Stadt und Landkreis Augsburg er bis 2018 war, sowie alle Haupt- und Ehrenamtlichen bei den Einsatzorganisationen in der Region sind mit seiner Ehefrau und Familie in tiefer Trauer verbunden.

21.09.2020
Günter Gsottberger

Günter Gsottberger, der langjährige Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen, ist am Samstag im Alter von 56 Jahren nach langer schwerer Krankheit verstorben.
Gsottberger arbeitete von 1991 bis 2018 bei den Maltesern. Neben seiner Geschäftsführer-Tätigkeit engagierte er sich als Diözesanreferent für die Notfallvorsorge und den Katastrophenschutz. Als überzeugter Netzwerker gründete er 2008 gemeinsam mit ASB, BRK, DLRG und Johannitern die Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen, deren gewählter Vorsitzender er bis 2018 war. In dieser Zeit erweiterte er das Bündnis etwa um das THW. Gsottberger gilt als „Herz und Motor“ für die Anliegen des Ehrenamts, die er auch in bundesweiten Gremien des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe vertrat. Er entwickelte Konzepte zur Gewinnung und Bindung von Ehrenamtlichen maßgeblich mit und setzte diese vor Ort um. So fungierte er auch als Fachberater für die Regierung von Schwaben. Zudem war Gsottberger Mitbegründer des Kriseninterventionsdienstes bei den Maltesern und entwickelte etliche soziale Projekte wie „Tiere für Menschen“. Eine Rettungshundestaffel kam ebenso hinzu.  Außerdem baute er Brücken zwischen Politik, Wirtschaft und Hilfsorganisationen, um die Zusammenarbeit für das Ehrenamt langfristig zu fördern. Aufgrund schwerer Krankheit musste er 2018 seine Ämter niederlegen und schied aus dem Berufsleben aus. 
Günter Gsottberger trägt die Verdienstmedaille „Für Augsburg“ und wurde mit dem Ehrenpreis „Auxilia Augustana“ der Hilfsorganisationen für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Mit der Arbeitsgemeinschaft wurde er vielfach für innovative Konzepte zum Ehrenamt bei den Hilfsorganisationen durch den Bundesinnenminister beim Förderpreis „Helfende Hand“, dem Oscar des Ehrenamts, prämiert. Außerdem entwickelte Gsottberger den Film „Rettet die Retter“ mit der Augsburger Puppenkiste, um Kindergarten-Kindern das Helfen nahezubringen. Sein erklärtes Ziel war, „Augsburg als Stadt des Ehrenamts“ zu etablieren. 

 

5.500 Ehrenamtliche und 64.000 Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen werden das Andenken Günter Gsottberger bewahren und sich in seinem Sinne weiterhin für die Bürger in Stadt und Landkreis engagieren. 
Die Beisetzung soll im Kreis der Familie und engen Freunde stattfinden. 

 

Die Malteser der Diözese Augsburg gedenken Günter Gsottberger und sind seiner Familie in tiefer Trauer verbunden.

 

.

 
Online Spenden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE89370601201201202082  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.